Stimm-Service

Unser Team ausgebildeter Klavierbauer stimmt Ihr Klavier oder Ihren Flügel fachgerecht mit geschultem Gehör und viel Sensibilität für das jeweilige Instrument. Unser Ziel ist die stetige Weiterentwicklung und Verbesserung von Klang und Spielart Ihres Klaviers oder Ihres Flügels. Vertrauen Sie auf Piano-Support - denn wir sind die Profis wenn es um Klaviere und Flügel geht!
Kompetenter Service von ausgebildeten Klavierbauern
Klavier 199.00 Fr.
Flügel 210.00 Fr.

Unser Angebot ist ein Pauschalpreis inkl. Anfahrt und MwSt.

sinnvolle Extras können sein:

Reinigungs-Service 30 SFr.
Komplette Innenreinigung: Pedalboden, Tastatur und Mechanik.

Vorstimmung 60 SFr.
Für stark verstimmte Klaviere und Flügel. Bei einer groben Vorstimmung werden alle Saiten auf Spannung gebracht und somit die richtige Tonhöhe wieder hergestellt. Danach kann das Instrument wieder "richtig" gestimmt werden.


Intonation, Regulationsarbeiten und Reparaturen
Falls etwas mit Ihrem Instrument nicht in Ordnung ist, besprechen wir dies vor Ort. Anfallende Arbeiten verrechnen wir mit 90.00 CHF/Std - natürlich minutengenau ;-)

Stimm-Anfrage

Autoreply
From
Subject
HTML Body
Stacks Image 55
Klavierbaumeister Heiko Lieckfeldt
Stacks Image 60
Nico Kaiser, Klavierbauer
Stacks Image 70
Andreas Pufke, Klavierbauer
Stacks Image 65
Andreas Thoma, Klavierbauer
  • Stacks Image 78
Stacks Image 91
Ein Klavier ist zu grossen Teilen aus Holz gefertigt. Dieses reagiert auf Änderungen der relativen Luftfeuchtigkeit und Temperatur durch „Arbeiten". Bei trockener Raumluft im Winter, verursacht durch Aufheizen der Räume zieht sich das Holz zusammen, im feuchteren Sommer dehnt es sich aus. Die Klang-Saiten (die machen den Ton:) sind durch Stege mit dem "arbeitenden" Resonanzbodenholz verbunden und werden so in Ihrer Spannung verändert und verstimmen. Ein gleichmässiges Raumklima mit nicht zu geringer Luftfeuchtigkeit im Winter verbessert die Stimmhaltung. Bei Problemen oder empfindlichen Instrumenten empfehlen wir Piano-Life-Saver Systeme.
Stacks Image 95
Mit Beginn der Winterzeit und dem Einschalten der Heizung beginnt die relative Luftfeuchtigkeit in den Wohnräumen zu sinken. Das Resonanzbodenholz zieht sich zusammen und die Klangsaiten verlieren etwas an Spannung. Das Klavier (oder der Flügel) verstimmt sich und sinkt in der Tonhöhe etwas ab.
Nach Ende der Heizperiode nimmt die Luftfeuchte langsam wieder zu und kann an schwülen Hochsommertagen sehr hoch werden. Hierbei dehnt sich das Resonanzbodenholz wieder aus und drückt gegen sie Saiten die wieder stärker gespannt sind.

Daraus ergeben sich streng genommen 2 Zeitpunkte an den sich Ihr Instrument verstimmt. Bei empfindlichen Instrumenten, anspruchsollen Spielern oder schwierigen Standorten mit starken Unterschieden ist eine Stimmung daher jeweils am Anfang und am Ende der Heizperiode sinnvoll.

Hält sich das Instrument gut und ist für Ihre Ohren wohlklingend reicht einmaliges Stimmen im Jahr aus und der Zeitpunkt kann frei gewählt werden.

Ist Ihr Instrument so verstimmt, dass Sie keine Freude mehr am Spielen haben, rufen Sie uns gleich an:)
Stacks Image 99
Das hängt stark von den örtlichen Begebenheiten und dem Raumklima, der Empfindlichkeit Ihres Instrumentes und nicht zuletzt von Ihrem Empfinden ab (siehe auch oben).
Eine Faustregel für gepflegte Instrumente ist einmal jährlich. Spätestens wenn Sie keine Freude am Klang und Spiel Ihres Instrumentes mehr haben sollten Sie uns anrufen. Klaviere und Flügel, welche nicht genutzt werden, sollten wenigstens alle 3 Jahre gestimmt werden um die Saitenspannung zu erhalten.